Dienstag, 16. Februar 2016

Das Öffnen des Herzens

„Das Öffnen des Herzens ist nicht etwas, das man tun kann, sondern etwas, das geschieht. Der Schlüssel dazu ist Bereitschaft.
Sobald Sie bereit sind, etwas anzunehmen, öffnen sich die Türen Ihres Herzens, und zwar so weit, wie Ihre Bereitschaft reicht.“

(Safi Nidiaye, Das Tao des Herzens)




Hinter unsern Ängsten, den Gedanken und dem Verstand verstecken wir uns und können nur schwer erkennen, dass dies auch nur eine Illusion unseres Selbst ist und wir durch die Aufgabe, das Loslassen auch dies ändern können. Ja unsere Realität ändern können.
Da wir es aber nicht anders gewöhnt sind und wir uns mit unserem Innersten auseinandersetzen müssen, ja auch die Lehren der Vergangenheit nicht außer Acht lassen dürfen, bauen wir die Mauern immer höher, nur damit wir uns sicher fühlen.
Ganz ehrlich. Sind wir wirklich sicherer? Hinter den Mauern ist nur Kälte und das was uns tatsächlich zu dem macht was wir sind, haben wir verloren. Die Intuition, das Urvertrauen, werden wir nur in unserem Herzen finden und somit auch die Sicherheit, die Geborgenheit und die Klarheit, die uns den Weg weist und uns auch wahrhafte Verbindungen zu anderen Menschen eingehen lässt.
Deswegen kann ich nur sagen, reist die Mauern ein, die hemmen und Angst bereiten, es ist nur euer konditioniertes Ego. Reist ein, was ihr als Schutz betrachtet, denn es ist genau das, was leiden  und das Leben einfach an euch vorbeiziehen lässt.
Spürt und berührt  mit all Euren Sinnen. Legt die Angst bei Seite und seit bereit euch zu öffnen, für all die kleinen und großen Wunder die täglich auf unseren Wegen liegen. Öffnet eure Herzen, gegen die Einsamkeit und lasst der Liebe zu euch und dem Leben wieder einen Platz in euch finden. Das ist jenes Glück, welches nur in einem Selbst wohnt und jeden der gerade mit sich und dem Leben hadert, aufweisen kann, wo der Weg weitergeht, wo die Menschen sind die ihn begleiten und unterstützen können und auch wie all die Lebewesen einen Platz in unserem Dasein finden können.
(Emma Wolff)

Kommentare:

  1. Oh Nidiaye, ich liebe das was sie schreibt :-))
    Tolle Frau. Sie und Du ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie berührt mich auch immer wieder aufs Neue. Ich danke dir und schickte dir ganz viele liebe Grüße in diesen Abend... schön das es dich gibt. :)

      Löschen