Donnerstag, 10. April 2014



Hallo ihr Lieben,
nach 5 Jahren öffentlichen Daseins liegt es im Wandel der Zeit zu sagen „Auf Wiedersehen“, wobei die Betonung tatsächlich auf dem „Wiedersehen“ liegt, denn es ist kein Abschied für immer, aber ein Lebet wohl auf unbestimmte Zeit.


Die letzte Zeit, die letzten Monate, eigentlich schon die letzten Jahre, hat mir das Leben ziemlich viel abverlangt, da ich jede Aufgabe die sich mir stellte immer genommen habe so wie sie sind, was mal schwerer und auch mal leichter viel. Wobei ich die meisten nicht einfach nur genommen habe, ich habe sie mit vollkommener Hingabe und Liebe erfüllt. Leider habe ich dafür jetzt eine Lektion in Achtsamkeit lernen müssen, da ich mich in meinem Eifer die Grenzen nicht erkannt habe, so dass ich nun ausgebrannt bin.


Leider hat mir diesmal mein Körper nicht nur einen kleinen Warnschuss gegeben, sondern eine klare und deutliche Grenze gezeigt. Gleichzeitig hat das Leben mir wieder einmal bewiesen, was wirklich wichtig ist und auch das es seine ganz eigenen Gesetze hat, welche nun alles von mir abverlangen werden.


Derzeit bricht alles auseinander und fällt regelrecht in sich zusammen, wie bei einem Kartenhaus. So hoffe ich, dass der Aufprall nicht zu heftig werden wird. Jedoch, was nicht mehr da ist, hat Platz für Neues und aus den Überresten können andere, neue und vielleicht auch noch schönere Dinge erschaffen werden, wachsen und erblühen. Wie Blumen die einen harten Winter überstanden haben. Sie werden noch stärker und schöner als sie es vormals je waren.


Diesen Prozess des Lebens, heißt es nun anzunehmen und zu überstehen.


Deswegen habe ich schweren Herzens auch den Entschluss getroffen, mich aus dem öffentlichen Leben auf unbestimmte Zeit zurück zu ziehen. Mir all die Zeit zu nehmen die es „Jetzt“ braucht um alles wieder in eine Balance zu bringen, Kraft zurück zu gewinnen, die Prüfungen des Lebens zu bestehen und um dann gestärkt meinen Weg weiter zu gehen. Wohin es mich treiben wird, das weiß ich nicht. Das ist eben das Leben. Es hält immer wieder so viele Überraschungen für uns bereit. Wir können nur eines tun. Uns und dem Leben vertrauen, keine Angst haben, alles annehmen und es leben, so wie es ist. Denn wir wissen ja, alles hat seinen Grund, auch wenn wir diesen oft erst am Ende erkennen können.


Bevor ich nun endgültig Adieu sage, möchte ich es mir aber nicht nehmen lassen, mich bei Euch allen hier, bei all meinen Lesern, bei all meinen Unterstützern und Förderern, allen Kollegen, allen Mitstreitern und auch allen Freunden meine uneingeschränkte Dankbarkeit hier lassen, denn ohne Euch alle, hätte es die letzten 5 Jahre nicht gegeben. 5 Jahre mit Höhen und Tiefen. 5 Jahre voll Erfahrungen, Freude, Erkenntnisse und vor allem gemeinsamen Erfolgen. Dafür möchte ich DANKE sagen.

 
Danke für die Freundschaften, die Inspirationen, die Kreativität, die Kooperationen und noch so sehr vielen mehr, denn dadurch konnte nicht nur sehr viel Neues entstehen, sondern wir sind alle auch etwas weiter zusammengewachsen und konnten, wenn auch nur im Kleinen, etwas bewirken. Dafür mein großes Dankeschön.

Alle die mich privat kennen, wissen alle Wege und Möglichkeiten wie sie mich erreichen!


Nur für die Öffentlichkeit ist es nun soweit zu sagen, „Auf Wiedersehen!“. Genießt bis dahin jeden einzelnen Augenblick Eures Lebens, schaut Achtsam und Genau hin und ihr werdet all die Schönheit und Liebe in und um Euch entdecken und spüren.


„Auf Wiedersehen“ mit ganz vielen lieben und dankbaren Grüßen
Eure Emma Wolff

Kommentare:

  1. Hallo liebe Emma,
    hoffe es geht Dir gut!
    Habe aus verschiedenen Gründen habe ich einen neuen Blog eröffnet.

    Möchte unter dem alten Namen nicht mehr gefunden werden.

    Deswegen jetzt statt Regen.frau: Luzia.

    http://magischefrau.blogspot.de/
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. LIebe Luzia, danke für deinen Hinweis und Kommentar. Da ich jetzt wieder viel hier sein werde, werde ich dich auf jeden Fall besuchen kommen. Ganz viele liebe Grüße zu dir, Emma

    AntwortenLöschen